loader

So verhindern Sie, dass bei Facebook-Videos automatisch Audio gebläht wird

Anonim

In einem weiteren Gebot, um Ihre Aufmerksamkeit zu erlangen, während Sie Facebook auf Ihrem mobilen Gerät durchsuchen, hat Facebook jetzt Videos für die automatische Wiedergabe des Audios in Ihrem News-Feed eingerichtet. So schalten Sie diese nervige neue Funktion aus.

Im letzten Jahr hat Facebook eine ähnliche Funktion eingeführt, mit der Videos automatisch wiedergegeben werden, ohne dass Sie darauf klicken. Zum Glück können Sie es deaktivieren, aber jetzt sind sie wieder mit einem weiteren Update dabei, das automatisch Videos mit eingeschaltetem Volume abspielt .

Starten Sie die mobile App von Facebook, und klicken Sie auf das Menüsymbol in der rechten unteren Ecke, um die neue Always-On-Volume-Funktion zu deaktivieren. Obwohl wir iOS für dieses Lernprogramm verwenden, sind die Menüoptionen sowohl für iOS als auch für Android ungefähr gleich. Unter Android befinden sich einfach weniger Menüs zwischen Ihnen und den Einstellungen, die Sie umschalten müssen.

Scrollen Sie im Hauptmenü nach unten, bis Sie "Einstellungen" sehen, und wählen Sie es aus. (Android-Benutzer sollten auf "App-Einstellungen" tippen, wo sie die Einstellung "Videos im News-Feed" finden. IOS-Benutzer benötigen einige Klicks, um darauf zuzugreifen.)

Wählen Sie "Kontoeinstellungen". (Natürlich unter Kontoeinstellungen statt unter Einstellungen für Newsfeeds. Warum sollte die Einstellung, die Sie in Ihrem Newsfeed für Videos bevorzugen, schließlich in den Einstellungen für Newsfeeds erfolgen?)

Wählen Sie "Videos und Fotos".

Schalten Sie im Menü "Videos und Fotos" den obersten Eintrag "Videos in News Feed Start with Sound" aus.

Videos in Ihrem News-Feed beginnen jetzt nicht mit dem Geräusch des Tons. Wenn Sie den Ton hören möchten, müssen Sie entweder doppelt auf das Video tippen, um das Video zu zoomen (ähnlich wie bei einem Foto, um es genauer zu betrachten) oder Sie Tippen Sie auf das Lautsprechersymbol in der rechten unteren Ecke

Von jetzt an gibt es keine aggressiven Werbematerialien mehr, bei denen der Sound auf Sie gerichtet ist (es sei denn, Sie schalten die Lautstärke ein und genießen das Werbeerlebnis.)

Tipp Der Redaktion